SRF My School

Bereits zu Beginn des Ersten Weltkriegs kommen
englische Flugzeuge nach Frankreich, um zu helfen.

Schon bald werden die Kampfflieger die Helden des Krieges!

Die allerbesten Piloten nennen wir “Fliegende Helden”
sie hängen in dieser Ehrengalerie.

Mission 2: DIE FLIEGENDEN HELDEN

Ein deutscher Zeppelin!

Den müssen wir abschiessen!
Komm, jetzt!

Ein Flugzeug wurde
nicht zerstört! Schnell!

Der Franzose Rene Foknck schoss 75 Flugzeuge ab.
Er wurde selbst nie verwundet.

Der Kanadier Billy Bishop wurde auch der “einsame Habicht” genannt.
Er hatte sehr gute Augen und flog oft alleine über der Front.

Der Ire Mich Mannock war auf einem Auge halbblind und hatte Todesangst
in der Luft. Trotzdem wurde er einer der besten Piloten.

Wo ist der Zeppelin?

Siehst du den Zeppelin schon ?

AAAH! Es hat mich erwischt!

Ich kann nicht weiterfliegen!

Du musst das Steuer übernehmen!
Setze dich nach hinten!

Flüchte vor diesem
roten Dreckskerl! Schnell!

Da kommt er zurück!

Wir müssen ihn abschütteln.

Ich sehe ihn nicht mehr ...
Wir haben ihn abgeschüttelt, Albert!

Albert?

Albert?!

Ich muss dem Fluss folgen.
Dann bin ich vor der Dunkelheit zuhause.

Aber da ist ja ... der Zeppelin!

Ich entscheide mich dafür, zurückzufliegen.

Ich bin leider kein fliegender Held.

Der Zeppelin bombardiert weiter.

Der Zeppelin kann jetzt nicht mehr bombardieren.

Ich bin ein fliegender Held.

Aber nicht für den Feind, denn es gibt so viele Opfer.

Der Zeppelin kann jetzt nicht mehr bombardieren.

Ich bin ein fliegender Held.

Aber nicht für den Feind, denn es gibt so viele Opfer.

Es ist nicht gelungen.

Ich bin leider kein fliegender Held.

Der Zeppelin bombardiert weiter.